BUS Bedienteile

JA-112 E

JA-112 E

BUS Bedienteil ohne Tastatur und mit RFID Leser JA-112E 

Das JA-112E Bedienteil verfügt über einen RFID Leser mit dem z.B. ein Türöffner aktiviert werden kann (Zutrittskontrolle). Das Anzeigesegment zeigt dann den jeweiligen Zustand an. Es können max. 20 JA-192E Module aufgesteckt werden. Durch Drücken der jeweiligen Tasten wird die gewünschte Funktion ausgewählt und durch Vorhalten eines gültigen Transponders bestätigt. Das Modul wird als BUS Teilnehmer adressiert und benötigt somit einen Adressplatz. Die maximale Anzahl ist nur durch die Gesamtstromaufnahme begrenzt. 

  • Montageort: Innenbereich
  • Spannungsversorgung: über den 12 V BUS der Zentrale (9-15V DC)
  • RFID Leser: 125 KHz EM Unique
  • Abmessungen: 102 x 76 x 33 mm (B x H x T)
  • Temperaturbereich: -10°C bis +40°C
  • Europanorm: EN 50131-1 Grad 2

 

  

JA-113 E

JA-113 E

BUS Bedienteil mit Tastatur und RFID Leser JA-113E 

Das JA-113E Bedienteil verfügt über eine Tastatur und einen RFID Leser mit dem z.B. ein Türöffner aktiviert werden kann (Zutrittskontrolle). Das Anzeigesegment zeigt dann den jeweiligen Zustand an. Es können max. 20 JA-192E Module aufgesteckt werden. Durch Drücken der jeweiligen Tasten wird die gewünschte Funktion ausgewählt und durch Vorhalten eines gültigen Transponders bestätigt. Ebenso kann die Tastatur zur Eingabe eines Codes verwendet werden. Das Modul wird als BUS Teilnehmer adressiert und benötigt somit einen Adressplatz. Die maximale Anzahl ist nur durch die Gesamtstromaufnahme begrenzt. 

  • Montageort: Innenbereich
  • Spannungsversorgung: über den 12 V BUS der Zentrale (9-15V DC)
  • RFID Leser: 125 KHz EM Unique
  • Abmessungen: 102 x 98 x 33 mm (B x H x T) bei geschlossenem Deckel
  • Temperaturbereich: -10°C bis +40°C
  • Europanorm: EN 50131-1 Grad 2

 

  

JA-114 E

JA-114 E

BUS Bedienteil mit Tastatur, LCD Grafikdisplay und RFID Leser JA-114E 

Das BUS Bedienteil JA-114E verfügt über ein LCD Grafikdisplay. Hier werden alle Meldungen, Systemstörungen oder offene Meldelinien angezeigt. Ebenfalls ist der Ereignisspeicher einzusehen. Bereiche können getrennt voneinander scharf und unscharf geschaltet werden. Für Funkmelder mit niedriger Batteriekapazität gibt es einen eigenen Menüpunkt. Zusätzlich wird das Datum und die Uhrzeit im Display angezeigt. Standardmäßig ist, wie bei den anderen Bedienteilen, eine Segmentanzeige im Auslieferungszustand dabei. Das JA-114E verfügt über einen RFID Leser, mit dem z.B. ein Türöffner aktiviert werden kann (Zutrittskontrolle). Das Anzeigesegment zeigt dann den jeweiligen Zustand an. Es können max. 20 JA-192E Module aufgesteckt werden. Durch Drücken der jeweiligen Tasten wird die gewünschte Funktion ausgewählt und durch Vorhalten eines gültigen Transponders bestätigt. Das Modul wird als BUS Teilnehmer adressiert und benötigt somit einen Adressplatz. Die maximale Anzahl ist nur durch die Gesamtstromaufnahme begrenzt. 

  • Montageort: Innenbereich
  • Spannungsversorgung: über den 12 V BUS der Zentrale (9-15V DC)
  • RFID Leser: 125 KHz EM Unique
  • Abmessungen: 102 x 128 x 33 mm (B x H x T) bei geschlossenem Deckel
  • Temperaturbereich: -10°C bis +40°C
  • Europanorm: EN 50131-1 Grad 2

 

  

JA-192 E

JA-192 E

Steckbares Anzeigesegment für Intern-Bedienteile JA-192E

Das JA-192E dient zur Anzeige von Bereichs- oder Melderzuständen. Es können pro Bedienteil bis zu 20 von diesen Segmenten übereinander montiert werden. Sie werden über ein internes BUS Kabel miteinander verbunden. Die Programmierung erfolgt mit der F-Link Software. Hinter den LED-Anzeigen befinden sich Schalter. Somit kann über den rechten Taster beispielsweise ein Licht ein und über den Linken, das Licht wieder ausgeschaltet werden. Viele weitere Funktionen sind möglich (Impulsschaltung, Relaissteuerung etc.)

  • Spannungsversorgung: über das jeweilige Bedienteil
  • LED Anzeige: grün (links) und rot (rechts)
  • Europanorm: EN 50131-1 Grad 2