BUS Eingangsmodul

JA-111 H

JA-111 H

BUS Anschlussmodul JA-111H 

Das JA-111H dient als BUS Schnittstelle, um konventionelle Melder und Sensoren an das JA-100 System über den BUS anzuschließen. Das Modul belegt eine Adresse im System. Ausgangsseitig stehen Spannungsklemmen, eine Alarm- und eine Sabotagelinie zur Verfügung. Die Logik N.C. oder N.O. (Öffner- oder Schließerkontakt) kann in der Software parametriert werden. Ebenso ist es möglich eine Mindestauslösezeit von 0,5 - 5 Sekunden einzustellen. Die Anschlussplatine sollte in ein sabotagegeschütztes Gehäuse integriert werden. 

  • Spannungsversorgung: über den 12 V BUS der Zentrale (9-15V DC)
  • Temperaturbereich: -10°C bis +40°C
  • Abmessungen: 22 x 27 x 14 mm (B x H x T)
  • Europanorm: EN 50131-1 Grad 2

 

  

JA-116H

JA-116H

BUS Eingangsmodul JA-116H (Meldelinienmodul)

Die JA-116H Platine wird verwendet, um bis zu 16 externe, drahtgebundene Melder auf den JA-100 BUS zu verwalten. Die Platine kann in die Zentrale eingebaut werden. Jedem Melder wird bei der Programmierung eine eigene Meldelinie zugewiesen. Somit ist eine Einzelidentifizierung gewährleistet. Das JA-116H belegt automatisch 16 Adressen im System. Die Eingänge sind für einfach- und Doppelwiderstandsüberwachung ausgelegt und können frei programmiert werden. Es können 1k, 2k2, 4k7, 5k6 und 10k Widerstände verwendet werden. Die maximale Kabellänge pro Linie beträgt 100m. Die angeschlossenen Melder können auf verschiedene Reaktionen individuell programmiert werden.

  • Spannungsversorgung: über den 12 V BUS der Zentrale (9-15V DC)
  • Temperaturbereich: -10°C bis +40°C
  • Abmessungen: 22 x 27 x 14 mm (B x H x T)
  • Europanorm: EN 50131-1 Grad 2

 

  

JA-118M

JA-118M

BUS Eingangsmodul JA-118M (Magnetkontaktmodul)

Die JA-118M Platine wird verwendet, um bis zu 8 externe, drahtgebundene Magnetkontakte auf den JA-100 BUS zu verwalten. Die Platine kann u. a. in das Leergehäuse JA-190PL oder die Zentrale eingebaut werden. Jedem MK wird bei der Programmierung eine eigene Meldelinie zugewiesen. Somit ist eine Einzelidentifizierung gewährleistet. Das Modul belegt 8 Adressen im System. 

  • Spannungsversorgung: über den 12 V BUS der Zentrale (9-15V DC)
  • Temperaturbereich: -10°C bis +40°C
  • Abmessungen: 52 x 38 x 14 mm (B x H x T)
  • Europanorm: EN 50131-1 Grad 2